DOSB plant Kommission zur Aufarbeitung von Manipulationen mit unerlaubten Mitteln

<Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) wird nach dem Doping-Geständnis des früheren Bahnfahrers Robert Lechner und den neuen Doping-Vorwürfen gegen den früheren Olympiaarzt Georg Huber eine Kommission zur Aufarbeitung von Manipulationen mit unerlaubten Mitteln einsetzen: „Die Kommission soll sich – ähnlich der Stasi-Kommission des DOSB – mit möglichen Verstrickungen von Funktionsträgern des Sports in Dopingfälle beschäftigen“, sagte DOSB-Präsident Thomas Bach am Samstag auf Anfrage: „Das Gremium wird aus sachverständigen Personen bestehen und dem DOSB einen Rat geben, wie mit Betroffenen umzugehen ist. Wir wollen sicherstellen, dass verstrickte Personen nicht in leitende Funktionen rund um die Olympiamannschaften kommen oder in den Verbänden an entsprechenden Positionen arbeiten.> (FAZ-Net.de)

Die Diskussion um ein systematisches Doping im deutschen Sport ist mit dem neuesten Geständnis des Weltklasse Bahnradfahrer Robert Lechner neu entfacht. Er erklärte am vergangen 27.02.2008 gegenüber den Medien „Ich habe unerlaubte Mittel genommen“. Er beschriebt die freiwillige Einnahme des Testosterons Andriol und des Anabolikums Stromba sowie von Cortison (Urbason).

„Der Bronzemedaillen-Gewinner der Spiele von Seoul 1988 belastet mit seinen Aussagen auch Funktionäre des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR): „Man empfahl mir dringend, leistungsoptimierende Präparate zu nehmen. Ich bekam es, Punkt“. (sportgericht.de)

Quellen und weitere Informationen:

Advertisements

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: