Kurzmeldungen aus dem Sportrecht

+++ Razzia bei Birmingham City +++

[Razzia bei Birmingham City wegen möglicher Unregelmäßigkeiten bei der Abwicklung von Spielertransfers hat die englische Polizei am Mittwoch eine Razzia in den Geschäftsräumen des Premier-League-Clubs Birmingham City durchgeführt. Die Ermittlungen sind Teil einer Untersuchung von vermeintlich unerlaubt gezahlten Geldern an Spielerberater. Der Club zeigte sich kooperationsbereit und betonte, nichts Illegales getan zu haben. Zudem stellte der derzeitige Tabellen-Sechzehnte klar, dass kein Angestellter des Vereins verhört oder gar verhaftet worden sei. ]

Quelle: sport.ZDF.de (Kurzmeldungen)

+++ Erster Doping-Fall im deutschen Billard +++

[Die Deutsche Billard-Union (DBU) hat ihren ersten Dopingfall. Der Deutsche Einband-Meister Axel Büscher aus Coesfeld ist bei den nationalen Titelkämpfen im November 2007 positiv getestet worden. In seiner Probe wurde Hydrochlorothiazid nachgewiesen, das als Maskierungsmittel für Epo-Doping gilt. Büscher gab an, dass die Substanz in einem ACE-Hemmer enthalten gewesen sei, den er auf ärztliche Verordnung hin eingenommen habe. Er habe es allerdings versäumt, die Einnahme dieses Medikamentes genehmigen zu lassen.

Epo-Doping macht im Präzisionssport Billard keinen Sinn. Büscher hat auf die Öffnung der B-Probe verzichtet und wurde von der DBU für ein Jahr gesperrt. Zudem verliert er seinen Meistertitel.]

Quelle: Der Tagesspiegel

Advertisements

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: