Floyd Landis gegen USADA: CAS Schiedsspruch nicht vor Juni

Wie aus einer Pressemitteilung des CAS gestern hervorging, ist die mehrtätige Anhörung in dem Fall um den amerikanischen Radrennprofis vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) beendet worden. Zu einem Ergebnis kamen die CAS-Richter jedoch vorerst nicht.

Am Mittwoch den 19. März 2008 hatte das Anhörungsverfahren in dem Fall Floyd Landis gegen die Unites States Anti-Doping Agency (USADA) vor dem CAS begonnen. Wie bereits zuvor berichtet, geht der Radrennprofi, der 2006 des Dopings überführt wurde, gegen die Aberkennung seines Tour de France-Sieges von 2006 und seine bis Ende Januar 2009 geltende, zweijährige Dopingsperre vor. Während des Verfahrens wurden mehr als zehn Zeugen verhört und schriftliche Aussagen vorgelegt. Nun wurde beide Seiten bis zum 18. April Zeit gegeben, um weitere Beweismittel vorzulegen. Aufgrund des Umfanges des vorliegenden Falles, kündigte des CAS eine endgültige Entscheidung nicht vor Juni diesen Jahres an.

Quelle: TAS/CAS News

Advertisements

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: