Entscheidung des CAS über Alessandro Petacchi vertagt

Nach einer Anhörung vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne wurde gestern eine endgültige Entscheidung über eine mögliche Dopingsperre des Radrennprofis Alessandro Petacchi vertagt. Dem Milram-Rennstall zufolge soll das Urteil voraussichtlich in drei bis vier Wochen verkündet werden. Bei einer Verurteilung droht Petacchi eine einjährige Sperre.

Der italienische Radrennfahrer war beim Giro d´Italia im Mai vergangenen Jahres „nicht negativ“auf Salbutamol (Asthma-Medikament) getestet worden. Petacchi besitzt eine Ausnahmegenehmigung, jedoch hatte der festgestellte Wert die erlaubte Grenze von 1000 Nanogramm um 320 pro Milliliter Urin deutlich überschritten. Bei einer hohen Dosierung entfaltet Salbutamol eine anabole Wirkung.

Alessandro Petacchi war damals in erster Instanz beim italienischen Verband freigesprochen worden. Das Italienische Olympische Komitee (CONI) fordert vor dem CAS eine zwölf monatige Sperre. Der 34-jährige Radrennprofi hatte bereits für den Fall einer Verurteilung das Ende seiner Karriere angekündigt.

Quelle:

Advertisements

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: