Rechtsstreit zwichen DTB und ATP auf Juli vertagt

In dem Rechtsstreit zwischen dem Deutschen Tennis Bund (DTB) und der Vereinigung der professionellen männlichen Tennisspieler – Association of Tennis Professionals – (ATP) um den Termin des Turniers am Hamburger Rothenbaum wird nicht vor August diesen Jahres ein Urteil erwartet. Aufgrund der ausführlichen Beweisaufnahme hat das Gericht im US-Bundesstaat Delaware angedeutet, erst ab dem 21. Juli zu Beratungen zusammenzukommen.

Nach jetzigem Stand wird das Turnier im Hamburger Rothenbaum vom 11. bis 18. Mai 2008 letztmals mit dem alten Status als Masters stattfinden. Alle ATP Spieler sind zur Teilnahme an dem mit 2,27 Millionen Euro dotierten Turnier verpflichtet. Die ATP hatte jedoch angekündigt, in der nächsten Saison 2009 das Turnier in die spanische Hauptstadt Madrid zu verlegen und Hamburg dafür einen Ersatztermin für eine weniger wichtige Veranstaltung im Juli angeboten.

„Wir sind schon oft angesprochen worden, wieviel Geld wir möchten, aber uns geht es nicht um Geld, sondern um Termin und Status. Eine Verschiebung in den Juli würde das Aus bedeuten“ , erklärte DHB-Präsident Georg von Waldenfels.

Durch die Dauer des Verfahrens steigt nun beim DTB die Hoffnung, über das Jahr 2008 hinaus nach den vier Grand Slams den Status als eines der neun wichtigsten Turniere und den Austragungstermin im Mai beibehalten zu können.

Quelle: FOCUS Online

Advertisements

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: