Einstellung im Ullrich-Strafverfahren nach § 153a StPO wahrscheinlich

Kurzmeldung ZDF. Sport im Wortlaut:

Die Ermittlungen gegen den ehemaligen Radprofi Jan Ullrich wegen „Dopings zum Nachteil seines einstigen Bonner Rennstalls“ Telekom/T-Mobile dürften noch in dieser Woche zu den Akten gelegt werden. „Wir nähern uns dem Ende“, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Friedrich Apostel. Er gehe von einem kurzfristigen Abschluss des Verfahrens aus. Als wahrscheinlich gilt die Einstellung nach Paragraf 153a der Strafprozessordnung mit Zahlung einer Geldbuße. „Darauf kann es hinauslaufen“, sagte Apostel. Der in der Schweiz lebende Ullrich hat bis heute jedes Doping bestritten.

Quelle: Kurzmeldungen ZDF sport.de

UPDATE: Weitere Artikel zum Thema:

Advertisements

, , ,

  1. #1 von Gerd Kraemer am April 7, 2008 - 11:54 am

    „Ermittlungen … wegen Dopings zum Nachteil seines einstigen Bonner Rennstalls Telekom/T-Mobile“ – auch wenn das ZDF das möglicherweise so schreibt, sollte eine auf Sportrecht spezialisierte Rechtsanwältin eigentlich wissen, dass eine deutsche Staatsanwaltschaft garantiert nicht „wegen Dopings“ ermittelt.

  2. #2 von Natalia Martin am April 7, 2008 - 12:28 pm

    Sehr geehrter Herr Kraemer,

    der Text ist ein vom ZDF übernommenes Zitat.

    Ihr Einwand ist insofern richtig, daß Doping als solches kein Straftatbestand ist. Daher möchte ich dies nutzen und die Angaben hierzu richtigstellen:
    Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt(e) – zumindest bislang – aufgrund einer Strafanzeige vom 07.07.2006 gegen Jan Ullrich wegen Betruges zum Nachteil seines ehemaligen Sponsors T-Mobile und wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: