CONI spricht Danilo Di Luca frei

<Die Disziplinarkammer des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (CONI) hat den Giro d`Italia-Sieger Danilo Di Luca vom Dopingverdacht freigesprochen.

Nach Ansicht des Gerichts könne dem 32-jährigen LPR-Kapitän keine unerlaubte Bluttransfusion nach der 17. Etappe des Giro d`Italia am 30. Mai 2007 nachgewiesen werden. Damit folgte das Gericht dem Antrag der Verteidigung. CONI-Chefankläger Ettore Torri hatte für Di Luca eine Sperre von zwei Jahren gefordert.>

Quelle: radsport-news

UPDATE: Weitere Artikel zu diesem Thema:

Advertisements

, ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: