Rechtsstreit zwischen den Fumic Brüdern und dem BDR vor dem LG Frankfurt erledigt

Der Streit zwischen den beiden Mountainbike-Profis Lado und Manuel Fumic mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) vor dem Landgericht Frankfurt wurde im heutigen Gütetermin einvernehmlich für erledigt erklärt.

Gegenstand der einstweiligen Verfügung war die 3-monatige Sperre der beiden Brüder durch das Bundessportgericht des BDR wegen wiederholter Verstöße gegen die Meldeauflagen der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA). (siehe dazu: „Es droht das Aus…“, und „Fumic Brüder: „Kein Doping-Vergehen“ )

Bis zu den Entscheidungen des Sportgerichtsverfahrens – in diesem Fall des Bundesrechtsausschuss des BDR oder letztinstanzlich des CAS – bleiben die beiden Brüder weiterhin startberechtigt.

Mitteilung des Bund Deutscher Radfahrer im Wortlaut:

Fumic-Brüder weiter startberechtigt

Der Gütetermin, der wegen des Antrags auf einstweilige Verfügung durch die Brüder Lado und Manuel Fumic gegen der Urteile des Bundessportgerichts des BDR anberaumt worden war, hat heute vor dem Landgericht Frankfurt stattgefunden.

Der BDR hat dabei noch einmal zu Protokoll gegeben, dass Manuel und Lado Fumic bis zum Abschluss der jeweiligen Sportgerichtsverfahren (2. Instanz Bundesrechtsausschuss; evtl. abschließende 3. Instanz CAS/internationaler Sportschiedsgerichtshof) weiterhin startberechtigt sind.

Nach dieser Erklärung haben die Parteien den Rechtsstreit einvernehmlich erledigt.

Quelle: BDR rad-net News

Advertisements

, , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: