Bundestrainer verklagt DSV

Manfred Thiesmann hat gegen den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) bei Gericht eine Einstweilige Verfügung eingereicht, um seine Berücksichtigung im Betreuerteam für die anstehenden Olympischen Spiele in Peking durchzusetzen. Die Nominierung der Schwimmer ist für den 23. Juni und die der Betreuer für den 15. Juli vorgesehen.

Der DSV bestätigte den Eingang der Klage des 62-Jährigen Bundestrainer aus Warendorf, der nach 28 Jahren im September in den Ruhestand gehen wird. Der DSV-Sportdirektor, Örjan Madsen, hatte Manfred Thiesmann nicht für Peking vorgeschlagen.

Die endgültige Nominierung der Athleten und Betreuer nimmt allerdings nicht der DSV vor, dem lediglich ein Vorschlagsrecht zusteht, sondern der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB).

Quelle: SZON

Advertisements

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: