TV-Tipp: „Die verkauften Spiele“ bei Sport Inside

Die Olympischen Spiele bieten nicht nur den teilnehmenden Athleten, sondern auch den Sponsoren eine einzigartige Möglichkeit sich vor einem Millionen-Publikum präsentieren zu können. Auch deutsche Sponsoren haben in die Olympischen Spiele in Beijing investiert. (lesen Sie mehr dazu hier)

Die heutige Ausstrahlung der Sendung Sport Inside beschäftigt sich unter anderem im Beitrag „Die verkauften Spiele“ mit der Frage „Wieviel der olympische Geist wirklich wert ist“.

( …) <Im Vorfeld der Spiele in Peking gerieten wegen der Proteste in Tibet und beim Fackellauf auch die Sponsoren unter Druck. Politiker appellierten an die Unternehmen, ihren Einfluss auf IOC und die chinesischen Gastgeber geltend zu machen. Die deutschen Geldgeber Adidas, Schenker und Volkswagen wollten ihre geschäftlichen Interessen aber nicht gefährden und zeigten sich ziemlich unbeeindruckt. Wurden die Spiele tatsächlich nach China vergeben, um eine Öffnung des Landes zu bewirken und die Situation der chinesischen Bevölkerung zu verbessern? Oder ging es in erster Line darum, den riesigen chinesischen Markt zu erschließen und den Sponsoren neue, lukrative Geschäftsfelder zu erschließen? sport inside war in China unterwegs und hat versucht herauszufinden, wie viel der Olympische Geist tatsächlich wert ist.>

Quelle und weitere Informationen zur Sendung: WDR Fernsehen

Lesen dazu auch das Interview mit Prof. Gunter Gebauer: ARD sport.de

Advertisements

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: