FEI: Ahlmann vier Monate gesperrt

Das Sportgericht der Fédération Equestre Internationale (FEI) hat den Olympiateilnehmer Christian Ahlmann  für vier Monate (120 Tage) gesperrt. Die Zeit der vorläufigen Sperre (Zeitpunkt: 21.08.2008) wird auf die Sperre angerechnet und endet am 18. Dezember 2008. Sowohl Reiter als auch Pferd werden von den gesamten Olympischen Spielen disqualifiziert.

Dies gab die FEI gestern in einer Mitteilung bekannt.

Bei den Olympischen Sommerspielen in Peking war Ahlmanns Pferd Cöster positiv auf Capsaicin getestet worden. (mehr dazu hier)

Die FEI stufte die im Wettkampf verbotene Substanz Capsaicin in diesem Fall als „Medikation der Klasse A“ ein und nicht als Doping-Mittel. Die Sanktion richtet sich nach Art. 146.1 General Regulations (GR) und nach Art. 2.1.1 The Equine Anti-Doping and Medication Control Rules (EADMCR).

Ob Ahlmann innerhalb der dreißigtägigen Frist gegen die Sanktion Rechtsmittel beim Court of Arbitration for Sports (CAS) einlegen wird oder diese akzeptiert ist noch unklar. „Ich muss erst noch in Ruhe die Urteilsbegründung durchlesen“, sagte der 33.-jährige Springreiter.

Quellen:

Advertisements

, , , , ,

  1. Fall Ahlmann: “FN geht in die Berufung” « SPORTRECHT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: