Je 12.000 Euro Geldstrafe für Jena und Dresden beantragt

DFB-News vom 23. Oktober 2008 im Wortlaut:

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat im Zusammenhang mit den Vorkommnissen während des Meisterschaftsspiels der 3. Liga zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und der SG Dynamo Dresden am vergangenen Sonntag beim Sportgericht des DFB Strafantrag gegen beide Vereine gestellt.

Für den FC Carl Zeiss Jena beantragt der DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens und nicht ausreichenden Ordnungsdienstes eine Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro. (…)

Die gleiche Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro wurde gegen die SG Dynamo Dresden wegen eines fortgesetzten unsportlichen Verhaltens in Tateinheit mit mangelndem Schutz des Gegners, des Schiedsrichters und der Schiedsrichter-Assistenten beantragt. Darüber hinaus weist der DFB-Kontrollausschuss beide Vereine nachdrücklich darauf hin, dass sie bei erneuten Vorfällen aus dem Zuschauerbereich mit einem Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit oder einer Platzsperre zu rechnen haben. (…)

Beide Vereine haben bis kommenden Freitag, 14 Uhr, Zeit, dem Strafantrag zuzustimmen. Nach Ablauf dieser Frist entscheidet der Einzelrichter des DFB-Sportgerichts über den Antrag. [mehr]

Quelle: dfb.de

Eine Auswertung der Ereignisse in Jena aus Sicht des SG Dynamo Dresden finden Sie hier.

Advertisements

, , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: