Anti-Doping-Programm „Eiserne Transparenz“ zieht positive Bilanz

„Eiserne Transparenz“ – IRONMAN-Veranstalter, NADA und DTU ziehen positive Bilanz Nach einem Jahr Anti-Doping-Programm „Eiserne Transparenz“ ziehen die Vertragsparteien Xdream Sports & Events (IRONMAN-Veranstalter in Deutschland), NADA (Nationale Anti Doping Agentur) und DTU (Deutsche Triathlon-Union) eine positive Bilanz.

In einem Deutschland weit einmaligen Testprogramm eines Wettkampf-Veranstalters in Absprache mit dem Verband und unabhängig durchgeführt von der NADA, das sowohl Trainings-, Vorwettkampf- und Wettkampfkontrollen auf Blut und Urin umfasst, wurden während der laufenden IRONMAN-Saison 2008 insgesamt 125 Kontrollen bei 30 Profi-Athleten aus dem In- und Ausland durchgeführt. In keinem Fall gab es hierbei Auffälligkeiten bzw. positive Dopingbefunde.

Kurt Denk (Präsident IRONMAN Germany) erklärt: „Wir haben mit dem Modell Eiserne Transparenz seinerzeit Neuland betreten und blicken nun auf eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit aller Parteien zurück. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren der Eisernen Transparenz, ohne die ein solch logistisch und finanziell aufwendiges Testprogramm nicht zu realisieren wäre“. [mehr]

Quelle: dtu-info.de

Weitere Informationen zu dem Anti-Doping-Programm finden Sie auf: ironman.de (Ende der Seite)

Advertisements

, , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: