DFB-Kontrollausschuss ermittelt nach Akku-Wurf in Hamburg

Nach der Bundesliga-Partie zwischem dem Hamburger SV und Werder Bremen am Sonntag, hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Ermittlungen eingeleitet.

Mitten im Torjubel in der 24. Spielminute wurde aus dem Hamburger Zuschauerbereich ein Handy-Akku geworfen. Frank Baumann, der mit seinen Teamkollegen den Ausgleichstreffer zum 1:1 feierte, ging zu Boden. „Ich wurde von einem kleinen Gegenstand an der Schläfe getroffen, was es genau war kann ich schlecht beurteilen. In diesem Moment war mir nicht danach auf die Suche danach zu gehen“ berichtete Baumann nach dem Spiel.

Der DFB-Kontrollausschuss hat den Hamburger SV mittlerweile zu einer zeitnahmen Stellungnahme zu diesem Vorfall aufgefordert.

Quellen:

Advertisements

, , , , , , , ,

  1. DFB: 35.000 Euro Geldstrafe für den HSV « SPORTRECHT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: