Stefan Schumacher: „Ich werde für mein Recht kämpfen“

Stefan Schumacher hat das wochenlange Schweigen durchbrochen. In dem Tagebuch auf seiner offiziellen Homepage äußert sich der Radrennprofi zu den A-Proben, den Vorverurteilungen, dem Verhalten seines Teamchefs und den noch offenstehenden Fragen. Außerdem kündigt er eine Strafanzeige gegen die französische Anti-Doping Agentur (AFLD) wegen Verleumdung an.

Es folgt ein Auszug:

Aber ich will an dieser Stelle nicht nur Worte sprechen lassen – sondern auch Fakten. Fakten, anhand derer sich jeder sein eigenes Bild verschaffen kann. (…)

Der Schock kam mit Verzögerung. Angeblich sollen besagte A-Proben in einer Nachuntersuchung in Paris doch ein positives Ergebnis gebracht haben. Ich frage mich: Was für A-Proben? Die waren doch schon entsiegelt und analysiert. Eine zweite A-Probe vom gleichen Tag gab es nicht. Und das Regelwerk kennt keine Nachuntersuchung einer bereits ausgewerteten und überprüften A-Probe – außer zu wissenschaftlichen Zwecken. Zumindest steht in den Statuten von Wada, UCI und BDR nichts anderes.

Und das aus gutem Grund. Wer sagt mir denn, was das für ein Blut ist? Wo kommt es her? Wie wurde es nach der Entsiegelung und der bereits vorgenommenen Auswertung gelagert? Wer hatte alles Zugriff? Angeblich wurde das Blut in Lausanne gelagert und dann nach Paris gebracht. Aber wie wurde es transportiert?  Kurzum: Ich würde gerne ein ausführliches Protokoll sehen – das ist bei der Schwere der Vorwürfe doch eine Selbstverständlichkeit. Denn so wie ich es sehe, wurden beispielsweise die internationalen Standards für sachgerechte Lagerung nicht eingehalten. (…)

Quelle und vollständige Mitteilung: www.stefan-schumacher.com

Advertisements

, , , ,

  1. Lesestoff – die besten Sport-Storys im Netz « Der Ballkönig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: