Wenn ein Schiedsrichter ROT sieht

…dann ist es nicht ausgeschlossen, daß er innerhalb von 24 Spielminuten sage und schreibe 8  Platzverweise ausspricht!

Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, daß der Unparteiische hier im Schnitt alle 3 (1/2) Minuten eine Rote Karte zum Vorschein brachte!

Diesem „einsamen Rekord“ stellte der Verbandsliga-Schiedsrichter Patrick Hahn bei der Partie der Fußball-Kreisliga RD-ECK zwischen Büdelsdorfer TSV II und TSV Waabs auf.

Innerhalb von nur 90 Sekunden sahen gleich vier Waabser – Nico Bruns, Fabian Wiese, Andre Hoffmann und Torwart Lars Steffensen – den gelb-roten Karton, so dass die Rieger-Elf jetzt nur noch sechs Akteure auf dem Platz hatte. Über diese drastischen Vorkommnisse musste selbst BTSV-Spieler Nico Jelinski ein wenig lachen. Die Folge: Rot. Nach einer kurzen Denkpause nahm Schiri Hahn diese Entscheidung jedoch wieder zurück, nur Gelb. (…)

Nach 63 Minuten wurde das nicht unbedigt als unfair klassifizierte Fußballspiel im Eider-Stadion schließlich durch den Unparteiischen abgepfiffen.

Jetzt beschlossen die Akteure beider Teams offenbar einen „Nichtangriffspack“ und schoben sich den Ball eine ganze Weile nur zu – wie seinerzeit 1982 im Länderspiel Deutschland gegen Österreich geschehen. Diese Aktion veranlasste Patrick Hahn dann, in der 63. Minute abzupfeifen. (…)

Quelle und ausführlicher Bericht zum kuriosen Spielverlauf finde Sie auf:

Advertisements

, , , , , ,

  1. Lesestoff « Der Ballkönig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: