„Holiday on Ice ist in Duisburg vorbei“

Ralf Pape, Alleingesellschafter der EV Duisburg „Die Füchse“, hat angekündigt, zum Saisonende der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fast dem kompletten Team zu kündigen.

Die noch laufenden Verträge würden zum Ende der Spielzeit entweder gekündigt oder nicht mehr verlängert. Von der „Kündigungswelle“ betroffen sind Morten Ask, Alexander Selivanov, Jan Alinc, Michal Sup, dessen Vertrag gerade erst verlängert wurde, Jean-Luc Grand-Pierre, Justin Cox, Michail Kozhevnikov. Der Trainer Dieter Hegen, Manager Franz Fritzmeier sowie die Torhüter Ilpo Kauhanen und Lukas Lang werden bleiben.

Als Grund für diese drastische Maßnahme nannte Pape „kollektives Versagen“. Vor der Saison hatte er den Etat mit ca. 4 Millionen Euro aus der eigenen Tasche aufgestockt. Trotz verschiedener namenhafter Neuverpflichtungen hat das Team unter dem mittlerweile entlassenen Trainer Karel Lang und seinem Nachfolger Hegen aus 23 Spielen nur 14 Punkte holen können und bildet derzeit das Schlusslicht der Tabelle.

Quellen:

Advertisements

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: