Real Madrid CF wendet sich an den CAS

Der amtierende spanische Meister, Real Madrid CF, hat beim Court of Arbitration for Sport (CAS) gegen die Entscheidung des Kontroll- und Disziplinarausschusses der UEFA vom 13. Januar 2009 Rechsmittel eingelegt.

Real Madrid CF hatte bei der UEFA die Erteilung der Spielberechtigung für zwei neue Spieler im Achtelfinale der laufenden UEFA Champions Leaugue (UCL) 2008/2009 beantragt. Beide Spieler (“Lass” Diara und Klaas-Jan Huntelaar) sind in dieser Saison bereits bei anderen Vereinen (FC Portsmouth und Ajax Amsterdam) im Europapokal eingesetzt worden. Der Kontroll- und Disziplinarausschuss der UEFA hatte den Antrag abgelehnt (mehr dazu hier) und nur einen der beiden Spieler zugelassen.

Der spanische Erstligist begehrt die Aufhebung der Entscheidung vom 13. Januar 2009 und die Verpflichung der UEFA zur Erteilung der Spielberechtigung für beide Spieler zu den noch verbleibenden Spiele der UCL 2008/2009.

Quelle und vollständige Pressemitteilung vom 21. Januar 2009: www.tas-cas.org

UPDATE 01.02.2009:

Der spanische Erstligist Real Madrid CF hat am 27. Januar 2009 das eingelegte Rechtsmittel beim Court of Arbitration for Sport (CAS) gegen die Entscheidung der UEFA vom 13. Januar 2008 zurückgenommen.

Quelle: www.tas-cas.org



Advertisements

, , , , , ,

  1. Real Madrid nimmt Rechtsmittel zurück « SportRecht live-ticker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: