Beiträge getaggt mit Stiftung Deutsche Sporthilfe

Stiftung Deutsche Sporthilfe setzt Förderung für Reiter aus

Pressemeldung der Stiftung Deutsche Sporthilfe vom 08. Juni 2009 im Wortlaut:

Mit einem Schreiben vom 4. Juni an alle geförderten A- und B-Kader-Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (DOKR) teilte die Stiftung Deutsche Sporthilfe mit, dass sie mit sofortiger Wirkung die Förderung für die betroffenen Athleten des DOKR bis auf weiteres anhält. „Wie uns das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei schriftlich mitteilte, wurden mit sofortiger Wirkung die A-, B- und B2-Kader der Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit aufgelöst, um alle Mitglieder dieser Nationalkader zunächst einer Prüfung der DOSB-Kommission zu unterziehen“, beginnt der gemeinsam von Dr. Michael Ilgner, geschäftsführender Vorstand, und Gerd Klein, Beauftragter des Vorstands, unterzeichnete Sporthilfe-Brief an die 24 betroffenen Athleten.

Die Sporthilfe hält sich dabei strikt an ihre Satzungsvorgaben und Förderrichtlinien. „Förderleistungen durch die Deutsche Sporthilfe setzen eine Kaderzugehörigkeit voraus, zudem unterstützt die Sporthilfe ausdrücklich den eindeutigen Weg des DOKR. Der Beschluss Ihres Verbandes hat daher auch ein Aussetzen der derzeitigen Sporthilfe-Förderung zur Folge, diese ruht somit mit sofortiger Wirkung“, heißt es in dem Brief wörtlich.

Um mögliche Härtefälle zu vermeiden, bietet die Sporthilfe den geförderten Athleten an, sich an sie zu wenden. [mehr]

Quelle und vollständige Pressemitteilung: www.sporthilfe.de

Advertisements

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Sporthilfe: Werner E. Klatten neuer Vorsitzender des Vorstands

Frankfurt am Main, 23.10.2008 – Der Aufsichtsrat der Stiftung Deutsche Sporthilfe hat nach dem Ausscheiden von Ann Kathrin Linsenhoff die Management-Kompetenz der Stiftung weiter gestärkt, ein Vorstandsressort Sport eingerichtet und Werner E. Klatten, 63, zum neuen Vorsitzenden des Vorstands der Stiftung Deutsche Sporthilfe bestellt. Der ehemalige Chef des Fernseh-Senders SAT 1, langjähriges Geschäftsleitungs-Mitglied des Spiegel-Verlags und zuletzt Vorstandsvorsitzender der Münchner EM Sport Media AG, wird sein Amt zum 1. Dezember antreten.

Als Klattens Stellvertreterin für den Bereich Sport bestellte der Aufsichtsrat Franziska van Almsick, 30, die sich als ehemals von der Sporthilfe geförderte Athletin nach ihrer aktiven Karriere und ihrem erfolgreichen Einstieg als TV-Moderatorin für die gemeinnützige Arbeit der Sporthilfe zur Verfügung stellt. [mehr]

Quelle: Pressemitteilung der Stiftung Deutsche Sporthilfe vom 23. Okotber 2008

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Linsenhoff tritt mit sofortiger Wirkung zurück

Pressemeldung der Stiftung Deutsche Sporthilfe vom 26. September 2008 im Wortlaut:

Dr. Michael Ilgner leitet Stiftung Deutsche Sporthilfe kommissarisch

[…] Der Aufsichtsrat und die Vorsitzende des Vorstands der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Ann Kathrin Linsenhoff, stimmen darin überein, dass im Interesse der Stiftung ein sofortiges Ende der Auseinandersetzungen notwendig ist. Ann Kathrin Linsenhoff stellt deshalb in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat ihr Amt mit dem heutigen Tag zur Verfügung, um so weiteren Schaden von der Stiftung Deutsche Sporthilfe abzuwenden. [mehr]

Quelle: sporthilfe.de

Lesen Sie dazu auch faz-net vom 22. September 2008.

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Bundesliga neuer Premium-Partner der Stiftung Deutsche Sporthilfe

DFL Aktuelle Meldungen vom 12. August 2008 im Wortlaut:
Die Bundesliga wird Partner der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Im Rahmen der Kooperation wird der Profi-Fußball die Eliten im Spitzensport fördern. Neben der materiellen Unterstützung sind Kooperationen im Medienbereich zentraler Bestandteil der Vereinbarung.

Die Zusammenarbeit ist zunächst bis 2010 angelegt. Das gaben die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und die Deutsche Sporthilfe am Dienstag bei einer Pressekonferenz am Rande der Olympischen Spiele in Peking bekannt.

„Mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe haben wir den idealen Partner gefunden, um uns noch stärker als Partner des Sports einbringen zu können“, sagt Ligavorstand Andreas Rettig: „Wir wollen Solidarität demonstrieren und die Strahlkraft des Fußballs in den Dienst der anderen Sportarten stellen. Unser Fokus liegt dabei auf der Eliteförderung der Sporthilfe (…) [mehr]

Quelle: bundesliga.de

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar